„Wirf‘ doch mal die Kaffeemaschine an!“

Der aus Afghanistan stammende Azubi stand im Pausenraum ratlos vor dem italienischen Kaffeevollautomaten und konnte mit der Aussage seines Meisters ersichtlich nichts anfangen. „Werfen“ war ihm bekannt – aber nicht in diesem umgangssprachlichen Zusammenhang. Er entschied sich daf├╝r, die Maschine erst mal stehen zu lassen … ­čśÇ

Im Unternehmen wurde in der Folge viel reflektiert ├╝ber Sprachgebrauch und Arbeitsanweisungen – ├╝berraschenderweise mit positiver Auswirkung nicht nur f├╝r die fremdsprachigen Azubis, sondern auch f├╝r die Muttersprachler!

Eindeutige, klare Kommunikation vermeidet Missverst├Ąndnisse, Verz├Âgerungen und Konflikte und sorgt f├╝r besseres gegenseitiges Verst├Ąndnis.
In allen Bereichen.

Eindeutige Mitteilungen erleichtern das Miteinander.

Schreibe einen Kommentar